Willkommen

Liebe Besucher unserer Homepage,

in diesem Jahr feiern wir drei Jubiläen: Vor 500 Jahren gab es einen ersten Pfarrer in Miltenberg. Und dieser – Johannes Drach – war Anhänger Martin Luthers und predigte reformatorisch.
Vor 125 Jahren wurde die Johanneskirche fertig gestellt. Dazu finden Sie Auszüge aus der Festschrift "100 Jahre Johanneskirche Miltenberg" auf der Seite über unsere Johanneskirche.
Und vor 100 Jahren wurde unsere Gemeinde selbständig.
Zu den drei Jubiläen können Sie mehr in den letzten Ausgaben unseres Gemeindebriefes lesen - "anstoß", Nr. 191, 192 und 193.

Bleiben Sie behütet!
Ihr Pfarrer Lutz Domröse

Kircheweih Plakat

 

 

Wir beten für Frieden.

Jeden ersten Dienstag im Monat um 19 Uhr in der Johanneskirche.

Möglichkeiten zu spenden finden Sie hier:

Diakonie Katastrophenhilfe

Spendenkonto Ukraine

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1

Stichwort: Ukraine Krise
Online spenden

Weitere Informationen: www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spende/ukraine

Spenden für Binnenflüchtlinge und ukrainische Flüchtlinge in Nachbarländern
Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern unterstützt über das Diakonische Werk in Bayern die Deutsche Evang.-Luth. Kirche in der Ukraine, die Evangelisch-Lutherische Kirche in Ungarn und die Evangelische Kirche Augsburger Bekenntnisses in Polen bei der Versorgung von Geflüchteten im Land und in den benachbarten Ländern.
Für diese Hilfe wurde ein spezielles Konto bei der ELKB eingerichtet:

Landeskirchenkasse der ELKB
Evangelische Bank eG
IBAN DE57 5206 0410 0001 0101 07
Stichwort „Ukraine – SN00-0005“

 

Unsere wunderbare Johanneskirche ist von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit für alle geöffnet! Dort können Sie eine Kerze anzünden.
Sie finden dort wöchentlich einen Flyer mit Impulsen zum Sonntag, und in unregelmäßigem Abstand die "Predigt-Nachlese", eine Predigt, die in der Johanneskirche gehalten wurde.

Pressemitteilung vom 24.01.2022 - Stellungnahme des Landesbischofs zum Umgang mit sexualisierter Gewalt

November 2022 - Januar 2023

Die nächsten Veranstaltungen im Überblick